Die Hagebutte

Rosa canina, Hundsrose, Heckenrose, Syltrose




Die Hundsrose ist eine uralte europäische Pflanze, die sich während der vergangenen 850.000 Jahre vor allem in den Zwischeneiszeiten, also den Warmzeiten, üppig ausgebreitet hat, wie sie es heute ja auch tut. Ihr Verbreitungs­gebiet reicht bis weit nach Skandinavien, nur ganz im Norden, in Finnland und auf Island fehlt sie, in den Alpen wächst sie bis etwa 1600 m. Im Frühsommer trägt die Hundsrose weiße oder rosa Blüten, und im Spätsommer fällt die Rose durch ihre reichlichen roten Scheinfrüchte - die Hagebutten - auf. Scheinfrüchte deshalb, weil sich die eigentlichen Früchte (Nüsschen) im Inneren der Hagebutte befinden, sie sind von feinen Härchen umgeben. Diese Härchen kennt doch jeder aus der Kindheit als Juckpulver.


Was viele heute nicht mehr wissen, dass die Hagebutten sehr gesund sind und von Pferden gern gefressen werden. Die auffallenden Früchte standen den Wildpferden früher Jahr für Jahr im Herbst und Winter als wertvolle Nahrung zur Verfügung. Sie lieferten viele Vitalstoffe und stellten einen wichtigen Anteil des Futters dar.


Hagebutte - der natürliche Vitamin-Lieferant für das Pferd

Die Hagebutte ist für Pferde ein idealer "Vitamin-Cocktail". Sie enthält zehnmal mehr Vitamin C als eine Zitrone.

Die Hagebuttenschale ist für Pferde besonders wertvoll, da diese verdauungsharmonisierende Pektine enthält. Sie verhindern eine Reizung der Darmschleimhaut. Das in der Hagebutte enthaltene Vitamin C ist auch für die Funktionalität des Gelenkapparates, aller Sehnen und Bänder extrem wichtig. Blutgefäße und Kapillaren werden mit Hilfe des Vitamin C aufgebaut. Ob frisch oder getrocknet, die Hagebutte behält ihr Vitamin C und kann so auch im getrockneten Zustand den Pferden als Leckerli angeboten werden.



Nicht nur der hohe Vitamin C Gehalt und die Pektine sind hervorzuheben. Die Frucht enthält u.a. auch Galactolipide. Das sind komplexe Verbindungen, eine Mischung aus Fettsäuren und Zucker. Diese Komplexverbindungen helfen Schmerzen zu lindern, entzündliche Vorgänge abzumildern und im Allgemeinen bei Arthrose. Die Wirksamkeit der überwiegend in der roten Schale enthaltenen Galactolipide wurde von einem dänischen Forscherteam in mehreren Studien nachgewiesen. Durch die Fütterung von Hagebutten können Pferdehalter daher auch präventiv auf die Gelenke, Sehnen und Bänder ihrer Tiere einwirken. Durch die Galactolipide wird der Bewegungsapparat geschmeidig und gesund erhalten. Hagebutten sind eine wirksame Hilfe für viele Tiere mit arthritischen Problemen.


Inhaltsstoffe Hagebutte:

  • Vitamin A 49.100 mcg*

  • Vitamin B1 1.000 mcg*

  • Vitamin B3 35.000 mcg*

  • Vitamin B6 910 mcg*

  • Vitamin C 24.000 mg*

  • Vitamin E 10.000 mcg*

  • Vitamin K 240 mcg*

  • essentielle Aminosäuren 48.000 mg*

*(durchschnittliche native Inhaltsstoffe von 1 kg ganzen getrockneten Hagebutten. Angaben hier auf die Originalsubstanz. Werte können abweichen)



Die Hagebutte hilft dem Immunsystem durch ihren hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen auf die Sprünge. Gerade bei Pferden mit einem schwachen Immunsystem, Infekten oder entzündlichen Vorgängen kann die Frucht als Unterstützung angeboten werden. Pferde mit Hufrollen- oder Knochenhautentzündung oder auch chronischen Schmerzen dürfen mit der Hilfe von Hagebutten auf Linderung hoffen. Gerne wird die Hagebutte auch bei Pferden mit Allergien, in der Rekonvaleszenz und als Frühjahrskur verwendet.


Als gesunder Leckerbissen und Nahrungsergänzung eignet sich die Fütterung frisch ab Busch von etwa einer Handvoll Hagebutten pro Tag. Für einen längeren Genuss kann man die Früchte auch trocknen. Dies ist allerdings nicht ganz einfach, da sie bei langsamer Trocknung leicht schimmeln. Man könnte die Trocknung durch den Backofen beschleunigen. Es dürfen jedoch keine Temperaturen über 40 Grad eingestellt werden, da sonst die Inhaltsstoffe leiden. Leichter ist es hier vielleicht, wenn man sich getrocknete Früchte besorgt. Sie sind bei vielen Futtermittelanbietern erhältlich.


Guten Appetit und einen gesunden Herbst!



Quellen: artgerecht-tier.de/Lexikon/Heilpflanzen/Hagebutte, www.natural-horse-care.com/kraeuter-pferd/hagebutten-fuer-pferde/


0 Ansichten

Anfragen

 

Gerne beantworte ich Ihnen offene Fragen oder spezielle Anliegen. Schreiben Sie mir eine Mail.

bettina@robustfutter.de

Follow us

  • Facebook Social Icon